| |

Jetzt kommt intune!

Mit Beginn des neuen Jahres steht auch in der Singbox eine Veränderung an: Der Jugendchor 2 wird neu zu intune.

Schon länger geisterte die Idee eines neuen Chorkonzepts in den Köpfen der Chormitglieder herum. Innerhalb der letzten eineinhalb Jahren hat sich schliesslich ein Plan herauskristallisiert, welche Veränderungen diese Umstrukturierung bringen soll und wie das Ganze aufgegleist werden kann.

Das Konzept

Wichtig war von Beginn an, dass intune immer noch Teil der Singbox bleiben wird und so auch die weitere Zusammenarbeit mit der katholischen Kirchgemeinde Wil gewährleistet ist. Eine sehr wichtige Veränderung ist jedoch, dass die Jugendlichen mehr Mitsprachemöglichkeiten haben sollen, vor allem in den Bereichen der Liederauswahl und Selektion der Auftritte. Um dies zu garantieren, wurde ein Vorstand ins Leben gerufen. Dieser Vorstand besteht aus Sängerinnen und Sänger des Chores. Mehr dazu finden Sie schon bald auf der Seite des Chores. Ein Wunsch von vielen war die flexiblere Gestaltung der Probezeiten. Während der letzten Jahre hat sich gezeigt, dass es für viele Mitglieder immer schwieriger wird, wöchentlich zwei Mal zur Probe zu erscheinen. Grund dafür sind teils unkonventionelle Arbeitszeiten und teils intensive Lernphasen in der Schule. Fürs erste bleibt die Probezeit am Donnerstagabend noch gleich bestehen, Stimmbildung wird es aber nur noch jede zweite Woche geben. Denkbar ist auch, dass man sich im Verlauf der Zeit allmählich von den wöchentlichen Chorproben löst, stattdessen könnten die einzelnen Lieder Zuhause selbstständig eingeübt werden. Eventuell würde man sich dann vermehrt samstags zum Proben treffen. Dies wird sich aber noch zeigen. Geplant ist auch, dass im neuen Chor mehr projektweise gearbeitet wird. Da die meisten Sängerinnen und Sänger aus dem Jugendchor 2 schon seit etlichen Jahren bei der Singbox dabei sind und so auch schon vieles im Bereich Chorgesang lernen konnten, ist es vorgesehen, dass sich neue Mitglieder zuerst bei einem Vorsingen bewähren müssen, bevor sie aufgenommen werden können.

Der Name

Der neue Name des Chores stellte zuerst eine Herausforderung dar. Denn es ist gar nicht so einfach, einen ansprechenden Namen zu finden, welcher zum einen mit Musik zu tun hat und zum anderen nicht schon völlig ausgelutscht ist. Ausserdem sollte die neue Bezeichnung modern, aber doch einfach und leicht einprägsam sein. So erhielten alle Mitglieder des Jugendchors die Aufgabe, drei mögliche Varianten für einen neuen Chornamen einzureichen. Der neu ins Leben gerufene Vorstand hat sich dann eines Abends per Teams zusammengesetzt und über die Vorschläge abgestimmt. Sehr schnell einigten sich die Vorstandsmitglieder auf den Namen intune. Denn der Begriff ist eingängig und doch ausdrucksvoll. Die deutsche Übersetzung lautet „richtig gestimmt sein“ und „im Einklang sein“. Dies passt sehr gut zu einem Chor, denn wie bei einem Musikinstrument die Saiten müssen bei den jungen Sängerinnen und Sängern auch die Stimmen richtig harmonisieren.

Die Mitglieder von intune freuen sich auf neue Herausforderungen, Projekte und Auftritte. Hoffentlich sehen wir auch Ihr Gesicht bald wieder im Publikum!

Ähnliche Beiträge